"Tierkalligraphien" von Anne Sommer-Solheim

Tusche und japanischer Kalligraphiepinsel

Die Kunst der Kalligraphie fasziniert mich.
Wenn ich fremde Schriftzeichen sehe, betrachte ich sie manchmal wie Bilder und hoffe, sie allein dadurch schließlich entziffern zu können! Ein Paar Striche – manchmal nur dahingekritzelt, um eine Information festzuhalten, manchmal mit Kraft und Schwung aufs Papier gebracht – übermitteln Sinnhaftes für den, der die Striche zu lesen versteht.

Wir können gut nachvollziehen, wie der chinesische Maler 30 Jahre kontemplativer Betrachtung und kalligrafischer Vorübungen brauchte, um schließlich in ein paar Sekunden hochkonzentrierten Schaffens ein vollendetes Bild fliegender Kraniche zu schaffen und damit die langersehnte Bestellung des chinesischen Kaisers zu erfüllen.

Wenn ich meine Bilder „Tierkalligraphien“ nenne, so nicht deshalb, weil ich solche Meisterschaft schon erreicht hätte, aber um dieses Ziel ins Auge zu fassen: In der Art weniger Striche soll schließlich das Wesen des Tieres erscheinen und jedem Betrachter sofort aufleuchten. Die Sehbewegung des Zeichners soll schließlich auf dem Papier erscheinen, selbst zur Schrift werden und im Betrachter wieder lebendig und beseelt werden.

Die Ausstellung befindet sich im Ausstellungsraum der Praxis und ist ab den 4.07.2017 geöffnet:

Besichtigung nach telefonischer Vereinbarung 089 -17 11 89 82

impressum